SV-FCH HOMESV-REISENSV-RÜCKBLICKEFC HERGISWILFCH-SPIELBETRIEBFCH-ARCHIV
 
 
 

Matchtelegramm:

Grossmatt - 100 Zuschauer - SR; Özkanli Rifat, Oftringen

Tore: 35.' Flavio Weber 1:0; 56.' Silvan Sager 2:0; 66.' Silvan Sager 3:0.

FC Hergiswil: Oliver Strohhammer; Norman Williner, Yves Erni, Patrick Hensler, Ramon Achermann (80'. Norman Blättler); Devin Arnold (68.' Florian Eberhard), Luca Mombelli, Roberto Souto, Randy Würsch (74.' Livio Kauer), Flavio Weber; Silvan Sager.

FC Ascona: Davide Buono; Leonardo Augusto Cediel Sarria, Lucsa Bellich, Klodian Samina, Marco Caputo; Sebastiano Calogero, Stipe Roguljic (60.' Armando Pereira Da Cruz), Predrag Filipovic, Aleksandar Milosevic; Giuseppe Perrone, Leandro Luigi Fuso (80.' Daniel Hyka).

Bemerkungen: FCH ohne Sven Hochmuth, Florian Lohberger, Lukas Vonarburg, Simon Wieland (kein Einsatz), Jonas Hönger, Ambroz Simoni (nicht im Aufgebot), Andrin Arnold (Aufgebot FCH II).

Verwarnungen:
FC Hergiswil - 3: 60.' Devin Arnold, 86. Luca Mombelli und Livio Kauer.
FC Ascona: - 1: 49. Aleksandar Milosevic.

Matchbericht

Im vierten Spiel gegen einen Tessiner Kontrahenten gelingt dem FC Hergiswil der erste Sieg! Nach zwei Remis und einer Niederlage gegen Taverne, Lugano und Novazzano siegten unsere „Red White’s“ an diesem fünften Spieltag gegen den FC Ascona deutlich und verdient mit 3 : 0 (1 : 0) Toren, was gleichzeitig dem zweiten Heimvollerfolg im zweiten Heimspiel gleichkommt!

Gegenüber der Startaufstellung vom letzten Spieltag gegen AS Novazzano veränderte FCH-Coach Marc „Odo“ Odermatt seine Startelf auf drei Positionen. Anstelle von FCH-Keeper Sven Hochmuth stand Oliver Strohhammer im Tor, für Livio Kauer kam Randy Würsch zu seinem ersten Starteinsatz in dieser Saison und Flavio Weber (letztes Wochenende abwesend) erhielt das Vertrauen vor Florian Eberhard.

Nach einer nervösen und spielinhaltlich wenig bietenden Startphase kamen unsere „Red White’s“ immer besser in Fahrt und dominierten so ab der 20.’ das Spiel deutlich. Anfänglich unterliefen unseren Jungs bei einfachen Zuspielen viel zu viele Fehler, wodurch der Spielfluss immer wieder jäh unterbrochen wurde, ohne aber, dass die Gäste dabei gefährlich vor das FCH-Gehäuse gelangten.

In der 27.’ dann ein Aufschrei beim an diesem regnerischen, kühlen Samstagabend enttäuschend mager anwesenden Publikum, als Flavio Weber mit dem Ball am Fuss quer von halblinks nach rechts durch den Strafraum rauschte und gleich mehrere Verteidiger aussteigen liess. Alleine vor FCA-Torhüter Buono wurde er im entscheidenden Moment von einem Tessiner Verteidiger umgesäbelt, jedoch blieb der von allen erwartete Penaltypfiff des eigentlich gut positionierten Schiri’s Özkanli unbegreiflicherweise aus.

Die Dominanz der Gastgeber nahm nun weiterhin zu! Der FC Ascona war vor allem mit Defensivarbeit beschäftigt und auch in seinem Spielsystem sehr defensiv ausgerichtet, mit dem Ziel, in dieser Partie endlich sein Punktekonto zu eröffnen. Und siehe da, in der 35.’ war der Bann gebrochen, als Flavio Weber eine Hereingabe direkt ins Netz der Asconesi zur inzwischen längst fälligen 1:0-Führung versenkte.

Kurz vor der Pause (43.’) hatte Randy Würsch aus ganz kurzer Distanz die grosse Möglichkeit, das Score auf 2:0 zu erhöhen, jedoch konnte er den Ball nicht unter Kontrolle bringen und das scheinbar sichere Tor dadurch nicht markieren. Hier sei auch darauf hingewiesen, dass es vor, während und nach dem Match in Strömen regnete und das regennasse Spielfeld immer schwieriger zu bespielen wurde.

Nach dem Seitenwechsel war natürlich das Ziel, Versäumtes nachzuholen und möglichst rasch das zweite Tor zu einer beruhigenden Führung auszubauen. Diese Rechnung ging insofern nicht auf, weil man sich bis zur 56. Minute gedulden musste, als Silvan Sager das vorentscheidende 2:0 gelang! Nur 10’ später war es wiederum Silvan Sager, welcher sich mit einem herrlichen Torschuss ins rechte Lattenkreuz als Doppeltorschütze feiern lassen konnte! Der unbedingt nötige „Dreier“ war so gut wie sicher in trockenen (trotz Dauerregens nicht nassen) Tüchern!

In der Folge merkte man der relativ harmlosen Reaktion der völlig verunsicherten Tessiner an, dass sie nicht mehr an einen Punktgewinn glaubten. Der FC Hergiswil spielte seine Partie souverän herunter und hievt sich, wie in unserer Vorschau angekündigt, in die obere Tabellenhälfte und nivelliert sich gleichzeitig mit diesem so wichtigen Sieg das Punktebudget!

Für den FC Ascona hingegen sind harte Zeiten angebrochen, steht man nun auch nach fünf Spielen mit leeren Händen da – sprich ohne Punkte –  und dies bei einem Torverhältnis von 3:19! Es ist nicht etwa so, dass Ascona nicht in der Offensive aktiv wäre, sind aber in Hergiswil an der kompakten, souveränen und sicheren Gastgeberdefensive gescheitert.

Wir gratulieren unseren „Red White’s“ zum zweiten Saisonerfolg, welcher genau im richtigen Moment vor dem Helvetia Schweizer Cup 1/16-Final gegen den Erstligisten FC Schötz vom kommenden Freitag, 19.30h auf Grossmatt realisiert wurde!


Was lief am 5. Spieltag auf den anderen Plätzen?

Bereits am Donnerstag passierte die nicht ganz unerwartete grosse Überraschung der Runde, indem der FC Eschenbach die bis anhin reine Weste des SC Goldau mit einem verdienten 3:1-Heimsieg beschmutzte. Gleich zweifach in dieser Partie konnte FCH-D/a-Juniorentrainer Jan Walker skoren! Am Freitag konnte sich der FC Locarno mit einem knappen 1:0-Heimsieg über den FC Altdorf für die Schmach in Goldau rehabilitieren und dabei gleichzeitig den zwischenzeitlichen Höhenflug der Urner stoppen.

Der FC Hochdorf stolperte über eine 3:0-Pausenführung gegen den FC Lugano U21! Die Luganesi vermasselten den ersten Vollerfolg der Seetaler in dieser Saison, als sie in der 86.’ das 3:3-Schlussresultat herstellten. Aber immerhin, der erste Punkt für den FC Hochdorf in der neuen Saison wurde verbucht!

Dass der FC Sarnen den bis zum 4. Spieltag überraschenden FC Perlen-Buchrain bezwingen wird, entspricht unseren Erwartungen und fiel mit 3:1 für unsere Kantonsnachbarn standesgemäss und verdient aus. Was hingegen nicht zu erwarten war, ist die Tatsache, dass der FC Ibach auch sein drittes Spiel in Folge versiebt, zwar nach einem 1:4-Rückstand noch auf ein 3:4 herankam, aber dann doch die vollen drei Punkte dem Tessiner Regionalmeister überlassen musste. Der AS Novazzano liegt nun für viele überraschend auf dem 2. Tabellenplatz punktgleich mit dem FC Locarno und dem AC Taverne, welcher am Sonntag den FC Brunnen mit dem knappsten aller Resultate (1:0) bezwingen konnte.

Das Fazit nach 5 Spieltagen zeigt auf, dass die einzigen bis zum 4. Spieltag ohne Niederlagen da stehenden SC Goldau und FC Perlen-Buchrain beide erstmals ihre Partien verloren haben. Alle Teams haben demzufolge ab dem fünften Spieltag mindestens einmal verloren. Die letzte Null steht nun in Ascona -  aber im Umkehrschluss und ohne einen einzigen Punkt - wo nun auch die rote Laterne des Tabellenschlusslichts zu stehen hat. Fortsetzung folgt...


(11.09.2017 – wb)

 
 

5. Spieltag: DO-SO 07.-10.09.2017

FC Eschenbach-SC Goldau 3:1
FC Locarno
-FC Altdorf1:0
FC Hergiswil              -FC Ascona3:
0
FC Hochdorf-FC Lugano U-213:3
FC Sarnen- FC Perlen-Buchrain       3:1
FC Ibach-AS Novazzano3:4
AC Taverne-FC Brunnen1
:0

Tabelle 2017/18

RangVereinSpiele  G
  U
  V
Fairplay
     Tore
Punkt.
 1.SC Goldau5 401 (4)21: 412
-------------------------------------------------------------------------
 2.AS Novazzano 5311 (7)10: 610
 3.FC Locarno5311(13)11: 710
 4.AC Taverne5311(16)10: 610
 5.FC Brunnen5302(12) 5: 4 9
 6.FC Hergiswil               5
221(12) 
 9: 5  8
 7.FC Perlen Buchrain 5221(14)  8: 7 8
 8.FC Altdorf5212 (9) 9:10 7
 9.FC Sarnen5212(19) 5: 6 7
10.FC Ibach3 (7)11:12 6
11.FC Eschenbach5203(10) 9:10 6
-------------------------------------------------------------------------
12.FC Lugano U-215122(10)11:16 5
13.FC Hochdorf5014(15) 4: 14 1
14.FC Ascona5005(18) 3:19 0
(13.09.2017)                   => AL-Link: Resultate / Tabelle

FC Hergiswil - FC Ascona

Am Samstag kommt es zum vierten von fünf Duellen zwischen dem FC Hergiswil und einem Tessiner Team – der FC Ascona ist erster Gast aus der Sonnenstube im zweiten Heimspiel unserer „Red Whites“.

Kann Marc „Odo“ Odermatt’s Team reagieren und sich für die erste – sehr unglückliche - Saisonniederlage vom letzten Sonntag rehabilitieren? Zumindest steht nun ein Charaktertest für unser Team auf der Traktandenliste. „Red White“ kann und muss unbedingt an die erfolgreiche Leistung des ersten Heimspiels gegen den FC Ibach anknüpfen, will es nicht in den Niederungen der Tabelle erscheinen.

Der FC Ascona steht nach dem Nachtragsheimspiel von gestern Mittwoch mit der 1:5 Niederlage gegen den FC Taverne nach vier Runden auf dem 14. und letzten Platz mit einem Torverhältnis von 3:16! Ein Vergleich der Aufstellung gegen Taverne und jener der Partie in Hergiswil vom 25. März 2017 deckt jedoch auf, dass bis auf FCA-Torhüter und Captain Davide Buono praktisch eine komplett neue Mannschaft zusammengestellt wurde!

Der Start in die Saison 2017/18 entspricht natürlich überhaupt nicht den Ansprüchen der Asconesi, erreichte man doch in der Vorsaison mit dem 7. Platz einen guten Mittelfeldrang. Eine brisante Situation für die Partie in Hergiswil, insofern nämlich, dass der punktelose FC Ascona dringend zu Punkten kommen "muss" und wohl auch "möchte"...

Wie auch immer – die fünfte Runde ist eine erste Standortbestimmung und dürfte für unsere "Red Whites" richtungsweisend sein, in welche Richtung es weiter gehen wird. Schafft der FC Hergiswil den zweiten Heimsieg, winkt ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte, wobei es nicht um den Tabellenplatz geht, sondern um die Punkte! Bei fünf von zwölf möglichen eingespielten Punkten liegt unser FCH mit sieben Verlustpunkten leicht hinter dem Soll. Ein gewisser Druck ist vor der fünften Partie unseres Teams also absolut vorhanden.

Uns ist bewusst, dass Siege nicht auf Knopfdruck erzeugt werden können. Vorausgesetzt, unser Team zeigt den absoluten Siegeswillen und nutzt die sich bietenden Torchancen konsequent, dann sind wir uns sicher, dass der zweite Heimsieg in nicht allzu weiter Ferne liegt! Klar ist aber auch, dass der FC Ascona seinerseits unter Druck steht und auf Punkte angewiesen ist. Bei der FCH-Hauptprobe zum Helvetia Schweizer Cup 1/16-Final vom Freitag, 15. September 2017 / 19.30h gegen den Erstligisten FC Schötz ist also - man kann es drehen wie man will - ein heisser Kampf angesagt...

Go "Red White" Go...!!!


Die weiteren Partien des 5. Spieltages:

Der souveräne Leader SC Goldau reist bereits am Donnerstag zum FC Eschenbach. Gelingt den Gastgebern der grosse Coup und zwackt den Tierpärklern die ersten Punkte ab? Ein schwieriges Unterfangen, aber man ist im Fussball nie vor Überraschungen gefeit. Gespannt darf man sein, wie der FC Altdorf am Freitag beim FC Locarno bestehen wird. Setzen die Urner ihre erfolgreiche Serie nach zwei deutlichen Heimsiegen auch auswärts fort, oder wird sich der FC Locarno für die Schmach in Goldau revanchieren?

Am Samstag empfängt der noch punktelose FC Hochdorf den FC Lugano U21. Hier stellt sich die Frage, ob es den Seetalern im fünften Anlauf gelingt, ihr Punktekonto endlich zu eröffnen. Der FC Sarnen wird den FC Perlen-Buchrain ärgern und den Rontalern die erste Saisonniederlage beifügen! Warum? Weil die Gäste am vierten Spieltag gegen den FC Eschenbach sehr glücklich zu drei Punkten gekommen sind – nun sind unsere Obwaldner Kantonsnachbarn am Zug...

Der FC Ibach wird sich gegen den Tessiner Aufsteiger AS Novazzano nicht die dritte Niederlage in Folge leisten wollen und dürfte ihnen den Tarif der 2. Liga inter durchgeben. In der abschliessenden Partie vom Sonntag wird der AC Taverne den neuen Tabellenzweiten FC Brunnen auf den Prüfstand stellen – mit offenem Ausgang!

Ein spannender 5. Spieltag steht an – mal schauen, für welche Teams nach diesem fünften Spieltag Top oder Flop das höchste aller Gefühle sein wird...

SPIELLEITUNG FCH - FC Ascona:
SR:         
SRA 1:
SRA 2:
Özkanli Rifat, Oftringen
Moser Roger, Riedholz
Jungen Christian, Bettlach

Resultate 2016/17:
07.09.2016; FC Ascona - FC Hergiswil  1 : 1  (0 : 1)
25.03.2017; FC Hergiswil - FC Ascona  2 : 2  (0 : 0)


(07.09.2017 - wb)