20. Spieltag; SA/SO 04./05.05.19

AS Novazzano-FC Kickers Luzern3:1
FC Eschenbach-FC Sursee
3:3
FC Brunnen-AC Taverne
0:3
FC Sarnen-FC Lugano U-210:1
FC Paradiso-FC Perlen-Buchrain 2:0
FC Willisau                       -FC Hergiswil                    
3:2
FC Altdorf-FC Ibach1:2
Rang
Verein
Spiele
 G
 U
 V
Fairpl.
Tore +/-
 Pt.
 1.FC Paradiso 20
16 4 0(44)39:14 52
--------------------------------------------------------------------------
 2.FC Lugano U-21 20
13 6 1(55)51:25 45
 3.FC Willisau 19 8 7 4(45)46:26 31
 4.FC Sursee 20 8 7 5(50)41:30 31
 5.AC Taverne 20 8 7 5(74)39:25 31
 6.FC Perlen-Buchrain 20 6 7 7(37)38:40 25
 7.AS Novazzano 20  6 7 7(60)33:35 25
 8.FC Hergiswil             18    6 6   6    (45) 34:35   24
 9.FC Brunnen 20 7 211(48)24:35 23
10.FC Ibach 18 6 4 8(57)26:29 22
11.FC Altdorf 19 6 310(50)24:34 21
--------------------------------------------------------------------------
12.FC Sarnen 20 6 311(43)24:43 21
13.FC Kickers Luzern 20 6 311(55)29:42 21
14.FC Eschenbach 20  0 416 (44)22:57  4
Stand; 07.05.2019
Nachtragspartien FC Willisau - FC Hergiswil und FC Altdorf -
FC Ibach vom 5.6.19 sind in dieser Tabelle nicht berücksichtigt!

Unser Gastgeber: FC Willisau

FC Hergiswil

FC Hergiswil Teamfoto 2018/19

Mannschaftskader 2018/19:
1
- Sven Hochmuth (T); 4 - Luca Mombelli; 5 - Yves Erni (C); 6 - Norman Williner; 7 - Devin Arnold; 8 - Simon Wieland; 9 - David Schuler; 10 - Livio Kauer; 11 - Flavio Weber; 12 - Jonas Hönger; 13 - Ramon Achermann; 16 - Silvan Sager; 17 - Andrin Arnold; 18 - Patrick Hensler; 19 - Kevin Kehrer; 20 - Florian Lohberger; 21 - Florian Eberhard; 22 - Ambroz Simoni; 23 - Jonatan Batista; 24 - Oliver Strohhammer (T); 27 - Markus Kiser.

Mannschaftsleitung 2018/19:
Trainer: Marc "Odo" Odermatt - Trainer-Assistent: Denis Faccenda - Torhüter-Trainer: Mario Köhler - Masseur: Michael Scheuber / Thomas Enge - Betreuer: Mario Blättler.

FCH-Torschützen 2018/19 - 34 Tore

1. Florian Eberhard

7 Tore

2. Devin Arnold

6 Tore

3. Yves Erni (Captain)

4 Tore

4. Silvan Sager

3 Tore

4. Flavio Weber

3 Tore

6. Norman Blättler

2 Tore

6. Markus Kiser

2 Tore

8. Timo Bertucci

1 Tor

8. Jason Blättler

1 Tor

8. Patrick Hensler

1 Tor

8. Livio Kauer

1 Tor

8. David Schuler

1 Tor

8. Simon Wieland

1 Tor

AS Novazzano - 1 Eigentor (Hinrunde)

Drei Punkte aus Schötz...?

Morgen Mittwoch, 05.06.2019 / 20.00h, kommt es nun zur Spielwiederholung der am 20. Spieltag wegen Schnee's in der Halbzeit beim Stand von 0:1 abgebrochenen Partie zwischen dem FC Willisau und dem FC Hergiswil. Achtung; Dieses Spiel findet in Schötz, Sportanlage Wissenhusen, statt!

Beide Teams haben am letzten Wochenende ihre Partien verloren. Der FC Willisau bezog beim FC Brunnen eine 1:3-Niederlage, der FC Hergiswil musste beim Leader FC Paradiso seine Segel streichen. Am 20. Spieltag standen die Luzerner Hinterländer noch auf Platz 3, aktuell auf Platz 5. Bei einer Niederlage ist das Abrutschen des FC Willisau bis auf Platz 7 möglich.

Der FC Hergiswil hingegegen könnte mit einem Sieg in Schötz bis auf einen Punkt an die Gastgeber herankommen und würde sich gleichzeitig vom momentan 11. auf den 8. Platz verbessern können. In den letzten beiden Heimspielen hat der FC Willisau seine ersten Heimniederlagen beim 3:4 gegen den AS Novazzano und beim 1:2 gegen den FC Altdorf hinnehmen müssen. Kann der FC Hergiswil hier nachlegen?

Es dürfte eine ganz enge Kiste zwischen dem FC Willisau und dem FC Hergiswil werden, denn der Fünftplatzierte FCW ist punkto Abstiegsfrage mit 4 Punkten Vorsprung noch nicht über den Berg. Der letzte Sieg der Willisauer geht auf den 30. März 2019 (16. Spieltag) zurück. In dieser Rückrunde holten die Gastgeber 2 Siege, 3 Remis und bezogen 5 Niederlagen. Die Aufstiegseuphorie scheint verflogen und der Alltag beim Aufsteiger eingekehrt zu sein. Anders lassen sich die beiden aufeinanderfolgenden Niederlagen an den letzten beiden Spieltagen gegen Altdorf und in Brunnen nicht erklären.

Für die Nidwaldner wäre ein Dreier gegen die Luzerner Hinterländer von eminent wichtiger Bedeutung. Vor dem Heimspiel vom kommenden Samstag gegen das Schlusslicht FC Eschenbach könnte man doch eine stille Reserve auf den Abstiegsstrich schaffen und Moral tanken für die beiden Schlussrunden.

Die beiden hinter unseren Red White's stehenden FC Altdorf (13. und der mit dem FC Hergiswil punktgleiche FC Ibach (12.) stehen sich ebenfalls morgen Abend im Nachtragsspiel des 20. Spieltages direkt gegenüber. Zumindest eines dieser beiden Teams wird morgen punkten, wobei ein Punktezuwachs insbesondere für die Urner von enorm wichtiger Bedeutung sein würde.

Für den FC Hergiswil ist eine erfolgreiche Rückkehr aus Schötz so oder so von sehr hohem Stellenwert, obwohl nicht alleine diese Partie über Sein oder Nichtsein entscheiden wird - denn zwei weitere eminent wichtige Partien stehen noch auf dem Spielkalender...

Go, "Red White", go...- Hopp Hergiswil!!!

SPIELLEITUNG  FC Altdorf - FC Hergiswil:
SR:         Ian Louis
SRA 1:    Anastasios Katsikis

SRA 2:    Carsten König

Letzte Meisterschaftspartie:
22.09.2018:
FC Hergiswil  - FC Willisau 1 : 1  (1 : 1)

(04.06.2019 - SV-Web/wb)

20. Spieltag - Rundenvorschau

Es wird auch nach diesem 20. Spieltag weiterhin offene Fragen geben. Der FC Willisau und der FC Sursee können sich weder nach oben Ambitionen ausrechnen noch nach unten haben diese beiden Teams momentan mit 10, resp. 9 Punkten Abstand etwas zu befürchten. Den Titel werden der FC Paradiso und der FC Lugano U21 unter sich ausmachen. Hingegen zittert ab dem 6. Platz mehr als die halbe Liga um den Ligaerhalt in welchen der AC Taverne (5.) auch noch hinein geraten könnte...

Tabellenschlusslicht FC Eschenbach mit 3 Punkten und nach wie vor ohne auch nur einen Sieg kann bereits die nächste Spielzeit in der 2. Liga regional planen. Die drei 21 Punkteteams von Platz 11 (FC Sarnen), Platz 12 (FC Altdorf) und Platz 13 (FC Kickers Luzern) stehen in der Bringschuld und sind momentan die gefährdetsten Teams um den Ligaerhalt. Fragt sich nur, wer punktet gegen wen? Welches Team kann ein anderes in den Tabellenkeller manövrieren?

Die Begegnungen im Einzelnen:

An diesem 20. Spieltag können einige Duelle zum Umbruch in den untersten Tabellenregionen führen. Der FC Kickers Luzern beispielsweise - seit 5 Spieltgen unter dem Abstiegsstrich - könnte sich beim nur um einen Punkt besser platzierten AS Novazzano (10.) etwas Luft verschaffen und diesen in der Tabelle überholen!

Der FC Sarnen empfängt den Runner-Up FC Lugano U21, wobei hier die Tessiner sicherlich nicht die Tuchfühlung zum Leader FC Paradiso verlieren wollen, zumal die Luganesi den Leader am 23. Spieltag noch im Cornaredo empfangen werden. Ein Punktgewinn wäre demnach für die Obwaldner also das höchste aller Gefühle, oder täuschen wir uns da etwa...?

Dem FC Perlen-Buchrain steht der beschwerliche Gang zum Leader FC Paradiso bevor. Die Favoritenrolle brauchen wir hier nicht zu erwähnen, denn die Rontaler werden aller Wahrscheinlichkeit nach ohne Punkte aus den Tessin zurückkehren, trotz eines komfortablen Sieges am letzten Wochenende gegen den FC Brunnen.

Ein offenes Duell dürften sich der FC Altdorf und der FC Ibach liefern. Können die  Urner ihren Heimvorteil nutzen oder gelingt es den Schwyzern nach dem Heimsieg gegen den FC Sarnen nun auch in Altdorf zu punkten? Der Sieger dieses Urner-/Schwyzer-Derby's verschafft sich wohl ein bisschen Luft nach unten, wobei es hier extrem nach einem Remis riecht!

Um wichtige Punkte geht es auch für den FC Brunnen, welcher mit dem AC Taverne einen Gast empfängt, welcher durchaus schlagbar zu sein scheint und bei einer Niederlage auch noch in den Abstiegsstrudel gezogen werden könnte. Bei einem Heimsieg könnten die Rot/Blauen bis auf zwei Punkte zu den Tessinern aufschliessen. Eine Partie also, in welcher alles möglich ist, fragt sich nur, wie gut die Schwyzer die 0:3-Niederlage beim FC Perlen-Buchrain verkraftet hat...

Zu guter Letzt bleibt noch die Frage, ob es dem FC Eschenbach gelingt, erstmals eine Partie in dieser Spielzeit zu gewinnen. Hier dürfte man allerdings mit dem Tabellenvierten FC Sursee an die falsche Adresse gelangen. Es bedürfte einer Herkules-Aufgabe der Seetaler, die 17. Saisonniederlage im 20. Spiel abzuwenden...

(02.05.2019 - SV-Web/wb)

 
 

Selbst um Früchte gebracht...

Gastgeber FC Willisau machte in Schötz auf der Sportanlage Wissenhusen in der 87.’ mit einem Weitschuss aus gut und gerne 50m Distanz die Hergiswiler Hoffnungen auf Punktezuwachs zunichte. Ärgerlich aus FCH-Sicht, denn man war näher am Sieg dran als der Gastgeber...!

Klar stärkere Gäste im ersten Durchgang
Die erste Halbzeit wurde vom FC Hergiswil mit zwei, drei Ausnahmen klar dominiert und war gegenüber den letzten Partien kaum mehr wieder zu erkennen. Bereits in der 5.’ kam Livio Kauer zu einem sehr guten Abschluss, jedoch wurde dieser mit den Fussspitzen eines Verteidigers äusserst knapp am linken Lattenkreuz vorbei zum Eckball abgelenkt. In der Anfangsphase war von den Gastgebern kaum etwas zu sehen, während die Gäste mit gutem und schnellem Kombinationsfussball und tollen Spielverlagerungen auffielen.

In der Folge erarbeiteten sich unsere Red White’s mehrere vielversprechende Angriffssituationen. Kevin Kehrers Abschluss konnte von FCW-Keeper Bolliger entschärft werden. (14.’). Als die Gastgeber durch einen schnellen Konter zu einer gefährlichen Abschlussposition kamen, konnte FCH-Keeper Oliver Strohhammer mit einer starken Parade diese Aktion zunichte machen (18’.)

Im Gegenzug dann die Führung der Gäste, als Livio Kauer einen weiten Ball über die FCW-Verteidigung auf den in den Strafraum stürmenden Flavio Weber spielte, welcher keine Mühe bekundete und Bolliger mit einem Flachschuss in die linke Torecke bezwingen konnte (19.). Wiederum konnte Oliver Strohhammer eine «todsichere» Torchance der Luzerner vereiteln, als er mit einer sackstarken Fussabwehr gegen Zeljko Karajcic aus kürzester Distanz den Ausgleich verhindern konnte (21.’).

Livio Kauer wurde von Flavio Weber mit einem herrlichen Lupfer in den Strafraum lanciert, jedoch strich sein guter Abschluss aus ca. 11m aus halblinker Position knapp über das Willisauer Gehäuse (23.'). In der 28.’ musste FCW-Spielertrainer Roger Felber das Spielfeld verletzt verlassen und wurde durch Predrag Karajcic ersetzt. Kevin Kehrer wurde im Strafraum in bester Abschlussposition gefoult, jedoch blieb die Pfeife von Schiri Ian Louis stumm (34.’). Beim nächsten Angriff ein Abschluss von Kevin Kehrer, welcher diesen von Bolliger in Zusammenarbeit mit dem Torpfosten abgewehrt sah (36.’). Die letzte Chance (45.+2') zur Resultaterhöhung war Florian Eberhard vorbehalten, welcher nach einem Foul an Timo Bertucci den fälligen Freistoss aus ca. 25m Distanz nur ganz knapp am linken Lattenkreuz vorbeizog.

Willisau kam in Halbzeit Zwei besser auf
Luca Mombelli konnte im allerletzten Moment einen gefährlichen Abschluss der Gastgeber in Corner ablenken und so den schon sicher geglaubten Ausgleich verhindern (54.'). In den ersten 20 Minuten des zweiten Durchganges durchliefen unsere Red White’s eine Schwächephase, welche prompt bestraft wurde. Der völlig freistehende Torschützenleader der Gruppe 2, Christian Binde, mit seinem 24. Saisontor (59.’) war für den Ausgleich besorgt. Nur vier Minuten später folgte dann das Führungstor zum 2:1 durch Dario Wirz (63.’), ebenfalls aus einem krassen Abwehrfehler heraus entstanden.

Nun erwachte auch der FC Hergiswil wieder, denn die vielen Fehlzuspiele in der Anfangsphase des zweiten Durchganges konnten zwar nicht abgestellt, dafür aber minimiert werden. Immer wieder tauchten nun die Nidwaldner in der Gefahrenzone zum Willisauer Kasten auf. Die Belohnung für die Angriffsbemühungen sollte dann auch wirklich folgen. Die FCW-Defensive konnte einen Eckball nur ungenügend zu David Schuler befreiein, welcher mit einem strammen Flachschuss aus 20m Bolliger prüfte. Dieser konnte den Ball nur nach vorne abwehren, wo der optimal spekulierende Livio Kauer keine Mühe hatte, die Kugel zum 2:2-Ausgleich ins Netz zu spedieren (72.’).

Ein Sonntagsschuss entscheidet diese Partie
Nun waren es unsere Red White’s, welche das Zepter wieder übernahmen und dem Siegestreffer näherstanden als die Gastgeber. Mehrere gut vorgetragene Angriffe sollten aber nicht zum erneuten Führungstreffer für die Gäste führen. Die Partie wurde in der Drangphase der Nidwaldner jäh unterbrochen, als Zeljko Karajcic eher aus Verlegenheit knapp nach der Mittelinie zu einer Bogenlampe in Richtung des weit vor dem Tor stehenden Oliver Strohhammer ansetzte. Die Kugel wurde immer länger und länger und wurde erst vom Netz in der linken Torecke gestoppt! 3:2 in der 87.’ aus ca. 50 m Entfernung über den übertölpelten FCH-Keeper hinweg zum ersten Sieg des FC Willisau seit dem 30. März oder dem 16. Spieltag! Für die Luzerner Hinterländer bedeutet dieser Sieg, dass man nun definitiv für die nächste 2. Liga inter-Saison planen kann!

Für den FC Hergiswil hingegen wäre diese Niederlage beileibe zu verhindern gewesen und hätte aufgrund der Gesamtleistung eigentlich sogar einen Dreier verdient gehabt. Nun kommt man mit leeren Händen aus Schötz zurück. Für Marc «Odo» Odermatt und seine Jungs gilt es nun, diese Partie möglichst rasch abzuhaken und das Positive – insbesondere jenes der 1. Halbzeit –  in die letzten beiden Spieltage dieser Spielzeit mitzunehmen. Am Samstag, 8. Juni 2019 / 18.00h ist der seit einiger Zeit feststehende Absteiger FC Eschenbach zu Gast, welcher unser Team zu einer Topleistung herausfordern wird.


Matchtelegramm:

Schötz, Wissenhusen - 150 Zuschauer - SR; Ian Louis

Tore: 19.' Flavio Weber 0:1; 59.' Christian Binde 1:1; 63.' Dario Wirz 2:1; 72.' Livio Kauer 2:2; 87.' Zeljko Karajcic 3:2.

FC Willisau: Philipp Bolliger; Sandro Fischer, Dominik Vogel, Vasko Ostojic; Roger Felber (28.' Predrag Karajcic; 80.' Dalijan Etemi), Dario Wirz, Marko Mijatovic, Flamur Prendi (58.' Albert Rudaj), Simon Brun; Zeljko Karajcic (90.' Tobias Müller), Christian Binde.

FC Hergiswil: Oliver Strohhammer; Ramon Achermann, Luca Mombelli, Andrin Arnold, Patrick Hensler (67.' Silvan Sager); David Schuler, Timo Bertucci, Kevin Kehrer (89.' Denis Faccenda), Flavio Weber; Livio Kauer, Florian Eberhard.

Verwarnungen: FC Willisau 2: 48.' Christian Binde; 90.+2' Simon Brun. FC Hergiswil 2: 65.' Florian Eberhard; 76.' Kevin Kehrer.

(06.06.2019 - SV-Web/wb)

20. Spieltag: Kommentar

Am 20. Spieltag konnten nur 5 der 7 angesetzten Partien gespielt weden. Nebst der abgebrochenen Partie in Willisau gegen den FC Hergiswil fiel auch die Begegnung FC Altdorf - FC Ibach vom Sonntag dem schlechten Wetter zum Opfer und musste verschoben werden. Im Tabellenkeller geht das Gerangel weiter in den 21. Spieltag. An der Spitze ziehen Paradiso und Lugano im Gleichschritt in die Schlussphase dieser Meisterschaft.

Ein Punkt für's Seetal! Der FC Eschenbach holte gegen den FC Sursee das vierte Remis in dieser Spielzeit, steht aber weiterhin ohne einen Saisonsieg da, welcher in der Nachspielzeit (90.+1') nach einer 3:2-Führung noch vergeben wurde!

Der FC Kickers Luzern lässt Big Points beim AS Novazzano liegen, wo diese Kellerpartie mit dem 3:1 für die Gastgeber doch recht deutlich ausfiel und sich damit auf vier Punkte vom Tabellenvorletzten distanzieren konnten.

Der FC Brunnen taumelt so langsam dem Tabellenende entgegen und verlor seine Heimpartie gegen den AC Taverne gleich mit 0:3. Dies vor allem auch, weil die hinter den Schwyzern liegenden Teams FC Ibach mit 2 und der FC Altdorf mit 1 Partie im Rückstand sind. Der FCB liegt nur 2 Punkte über dem Abstiegsstrich auf Platz 9 und verlor die letzten beiden Partien je mit 3:0.

Dass der FC Sarnen eine Niederlage gegen den FC Lugano U21 beziehen würde, war voraus zu sehen, dass es aber mit dem knappsten aller Resultate ausgeht überrascht dann doch eher. Mit dieser Niederlage fällt der FCS wieder unter den Abstiegsstrich auf den 12. Platz. FCS-Trainer Ricardo Pereira wird nach fünf Jahren ende dieser Spielzeit die Obwaldner verlassen und sich im Nachwuchsbereich des FC Luzern einer neuen Herausforderung stellen. Ihm und seinem Team wäre es zu gönnen, diese Spielzeit mit dem Ligaerhalt abzuschliessen - schon alleine des Unterwaldner Derby's wegen, welches übrigens am nächsten Samstag am 21. Spieltag wieder auf dem Programm steht! (Hergiswil, Grossmatt Samstag, 11.05.2019 -  Spielbeginn 17.00h)...

Leader Paradiso holt wie erwartet seinen 16. Saisonsieg und bleibt weiterhin das einzige in der Meisterschaft ungeschlagene Team der gesamten 2. Liga inter, wo schweizweit 84 Mannschaften in 6 Gruppen zu je 14 Mannschaften um Punkte kämpfen. Der FC Paradiso bezwang dabei den FC Perlen-Buchrain mit 2:0 und bleibt damit sieben Punkte vor dem FC Lugano (0:1-Sieg in Sarnen) mit 16 Siegen und 4 Remis der klare Tabellenführer!

(05.05.2019 - SV-Web/wb)